Swiss Epic

Am Sonntag reiste ich mit Pascal Nay nach Verbier ans Swiss Epic. Vom letzten Jahr her wusste ich was auf mich zu kommt und die Freude auf die vielen Trails im Wallis war riesig. Der Wetterbericht war unsicher doch es hielt bestens.

Start Prolog

Start Prolog

Montag hiess es am Prolog knapp eine Stunde Vollgas zu geben. Das Wetter wechselte minütlich von leichtem Regen zu Sonnenschein. Perfekte Bedingungen und so gingen wir ohne Rücksicht auf Verlust los. In den Abfahrten mussten wir aber etwas vorsichtig sein, die Konzentration war nicht mehr ganz da. Mit zwei Gengenanstiegen ging es auf die letzte Abfahrt. Die Downhillstrecke kannte ich vom Vorjahr und es lief mir bestens, bis ich das Gleichgewicht verlor und mich kurz zu Boden legte. Nichts schlimmes passiert und weiter ging‘s ins Ziel. Rang 16 und ca 56 Minuten Fahrzeit war das positive Fazit.

Ziel Leukerbad

Ziel Leukerbad

Heute folgte die erste Etappe. Mit 93 Kilometern die längste, dabei verfolgten uns 3000 Höhenmeter. Nach einem langen Aufstieg ging es runter ins Haupttal des Wallis. Coole Abfahrt aber wir touchierten uns kurz und mussten Anhalten um ein Bike und Schlauch wieder zusammenzusammeln. Kaum Zeit verloren und Vollgas weiter. Die Etappe kamen wir dann aber gut durch. Im letzten Aufstieg forderte mich Pascal zum Schluss noch mal richtig. Rang 18 und über fünf Stunden auf dem Bike haben uns viel Freude bereitet. Das Rennen ist nun richtig losgegangen, wir freuen uns auf die weiteren kommenden Trails und Tage im Wallis.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+