Sechste Etappe der Craft Bike Transalp

Die heutige Etappe startete mit einer Kiesabfahrt. Wenn wir die Transalp einmal gewinnen wollen müssen wir diese sicherlich noch verbessern. Wir wurden gefühlsmässig von sicher 100 Teams überholt. So schlimm war es dann aber doch nicht und wir konnten im Aufstieg sofort wieder Ränge gut machen. So fuhren wir in der anschliessenden Fläche mit einer grossen Gruppe um die letzten Ränge der Top 20. Auch der zweite Aufstieg lief uns bestens, wir zogen der Gruppe sogar davon, bis wir dann einen Plattfuss im Aufstieg einfingen. Leider lief beim Flicken nicht alles nach Plan und einige Teams fuhren an uns vorbei. Bis zum Schluss konnten wir noch einmal einiges gut machen. Zum Schluss machen wir 26. und sind im Gesamten jetzt 19. Morgen stehen noch einmal 118 km und 3000 hm an.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+