Erstes Bikerennen 2014

In Tesserete stand für mich das erste Bikerennen dieser Saison auf dem Programm. Beim Einfahren fühlte ich mich sehr wohl auf der anspruchsvollen Strecke.

Da ich in Buchs nicht gestartet war, musste ich in Tesserete im hinteren Teil des Feldes starten. Zu meinem Pech kam noch dazu, dass nach ca 20m ein Athlet vor mir stürtzte und ich auch auf null abbremsen musste. So startete ich zusammen mit Pascal Nay die Aufholjagd von ganz hinten. Ich fühlte mich recht gut, es fehlte einfach noch etwas an Spritzigkeit. Kurz vor der Tech-Zone in der zweiten Runde bemerkte ich, dass sich meine Schuplatte löste. So verbrachte ich noch einmal etwas Zeit in der Techzone um das Problem zu beheben. Die letzten beiden Runden konnte ich gut durchziehen. Zu meinem Erstaunen waren die Rundenzeiten der ersten, dritten und vierten Runde mit einer Zeitdifferenz von weniger als fünf Sekunden alle fast gleich.

Foto by Markus Nay

Foto by Markus Nay

Ich weiss nun, dass ich noch etwas an meiner Schnellkraft arbeiten kann, auf die Länge sollte meine Form aber gut kommen. Weiteres wird sich an einem Leistungstest beim Enggist in Buchs SG diese Woche zeigen. Weiter gibt es wieder ein Patrouille des Glaciers App um uns an der PdG zu verfolgen.

The first bike race was for me a sign that I need some more speedness. With my consistency I’m happy. A big thank you goes to Mina from Japan. She supported me at the race, you were great. The next race will be the Patrouille des Glaciers , a hug skitouringrace with Christian Furger.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+