Die Beine laufen bereits wieder FullGaz

Gestern Sonntag fand das Iron Bike Race in Einsiedeln bei besten Verhältnissen statt. Die Runde hatte 101 km und 3600 hm. Ich war gespannt wie meine Beine nach dem SwissEpic erholt sein würden. Am Start fuhr das ganze Feld sehr gemütlich dem Sihlsee entlang, bis es dann beim Etzel in den ersten Aufstieg ging. Meine Beine fühlten sich gut an und so fuhr ich ganz vorme mit der Spitze mit. Doch schon nach ca. 15 km begann mein Hinterrad zu falttern, ich hatte einen Schleicher eingefangen, irgendwo zwischen dem ersten Stein und das auf den Steinen die ich vom Training her bestens kenne. Kurze Zeit überlegte ich das Rennen aufzugeben, da aber unser Posten nahe war und ich da mein Rad wechseln konnte kurbelte ich trotzdem weiter. Ich konnte schnell wieder aufholen und war bald bei Oliver Zurbrügg, meinem SwissEpic Kollegen, der wegen eines Trainingssturzes etwas Mühe hatte. Wir harmonierten bestens bis km 60. wo es Richtung Spirstock hoch ging. Ja wir hatten da sogar Damian Perrin noch eingeholt. Im Aufstieg musste ich die beiden aber ziehen lassen. So fuhr ich den Rest sicher noch ins Ziel. 10. Rang und 5. in der iXS-Marathonserie, für mich wieder ein riesiger Erfolg. Dadurch habe ich mich nun entschieden nächstes Wochenende nach Ornans zu fahren um zu versuchen mich da für die nächstjährige Marathon-WM zu qualifizieren. Ich freue mich auf dieses Abenteuer und damit aber auch auf den Saisonabschluss.

Immer noch ein super Team

Immer noch ein super Team

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+