Bike Days Solothurn

Dieses Wochenende standen an den Bike Days in Solothurn wieder ein Cross Country Rennen an. Die letzten Jahre ist mir dieses Rennen immer sehr gut gelaufen, z.B. letztes Jahr mit meinem Karrierebestresultat an einem BMC-Cup Rennen.

Voll motiviert und gut erholt aus der Regenerationswoche starteten wir im Burggraben. Der Start in Solothurn ist sehr wichtig, weil man da sehr viel gewinnen oder eben auch verlieren kann. In den Flächen ist es dann schwierig Plätze gut zu machen. Trotz meiner hohen Startnummer kam ich gut weg und konnte im ersten Aufstieg noch einige überholen. Ab der zweiten Runde wurde dann in Gruppen gefahren. Wegen eines Sturzes viel ich in der dritten Runde noch einmal etwas zurück.

Schlussendlich auf dem für mich guten 21. Rang, zeigt mir, dass ich auf dem richtigen weg bin und mein Aufwärtstrend stimmt mich zuversichtlich. Diese Rennen sind für mich Vorbereitungsrennen für die kommende Marathonsaison. Als Nächstes stehen die Bündnermeisterschaft zuerst auf dem Bike und dann auf dem Rennvelo an und dann sollte ich für die langen Rennen bereit sein.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+